Alternativ Medizin

Die tagtäglich angewendete Alternativmedizin in unserer Praxis bietet uns viele Möglichkeiten Ihrem Tier zu helfen und zu heilen. Wünschen Sie weitere Informationen sprechen Sie uns gerne auf die verschieden Therapien an.

sphynx-814164_1920.jpg
 

Akupunktur

Die Reizung von Akupunkturpunkten stellt die älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt dar. Über gewisse Punkte an der Körperoberfläche können
Störungen im Körperinneren beseitigt oder gelindert werden.
Die Akupunktur stellt eine ganzheitliche Methode zur Behandlung von Gesundheitsstörungen dar, bei der nicht nur die Symptome des Patienten behandelt werden, sondern über die Funktionskreise auch die zugehörigen psychischen Probleme.

 

Goldimplantation/Goldakupunktur

Anwendungsgebiete der Goldakupunktur:

Vor allem schmerzhafte Gelenkbeschwerden wie z.B.:

Hüftgelenksdysplasie (HD) | Ellenbogengelenksdysplasie (ED) Arthrosen verschiedener Gelenke wie Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Schulter und Ellenbogen | Verknöcherung der Wirbelsäule (Spondylosen) | schmerzhafte Muskelverspannungen

 

Homöopathie

Eine homöopathische Therapie soll positiv auf die Lebenskraft des Tieres einwirken.
Die natürliche Ordnung im Organismus wird wieder hergestellt.
Viele Erkrankungen wie zum Beispiel Blasenentzündungen und Athrosen, sprechen sehr gut auf diese nebenwirkungsarme alternative Medizin an.

 

Laserbehandlung

Die Lasertherapie ist die Anwendung von gebündelter und verstärkter Lichtstrahlung. Dies ist entscheidend für die biologische Wirksamkeit. Laserlicht hat bioelektrische, biochemische und bioenergetische Wirkungen. Es reguliert, normalisiert und stimuliert die biologischen Funktionen. Es wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und abschwellend. Biologische Membranen werden stabilisiert, der Energiestoffwechsel der Zellen verbessert sich. Wir wenden die Lasertherapie vornehmlich bei Wundkomplikationen an.

 

Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie hat eine starke Tiefenwirkung, so dass nicht nur die Oberfläche erfasst wird, sondern auch Muskulatur, Sehnen, Knochen und Gelenke.
Entzündungen werden gehemmt, Schmerzen können gelindert werden und die Muskulatur kann entspannen. Häufig wenden wir Magnetfeld für folgende Erkrankungen an: Arthrosen, Ödemen, Sehnenentzündungen, Frakturen, Hämatomen, Wundheilungsprozessen, Narbenentstörungen oder Entgiftungen. Die Wirksamkeit lässt sich erklären durch eine verbesserte Durchblutung, erhöhte Sauerstoffversorgung des Gewebes, eine Stärkung des Immunsystems und Aktivierung des Zellstoffwechsels im ganzen Organismus.